Projekteingabe

Was wir fördern

Der Naturfonds salzgut unterstützt Projekte in verschiedenen Handlungsfeldern des Natur- und Landschaftsschutz sowie der Biodiversitätsförderung. Angaben dazu finden Sie hier.

Im Fokus stehen Projekte in den Gemeinden, in denen die Schweizer Salinen heimisches Salz gewinnen. Das sind zurzeit die Gemeinden Pratteln und Muttenz im Kanton Basel-Landschaft, Rheinfelden, Möhlin, Wallbach und Zeiningen im Kanton Aargau sowie Bex im Kanton Waadt.

In zweiter Linie können auch Projekte in den übrigen Regionen der Nordwestschweiz (Baselbiet, Fricktal, Dorneck-Thierstein) sowie im Umland von Bex (Bezirke Aigle, Monthey und St. Maurice) unterstützt werden.

Umweltbildungsprojekte sollten nach Möglichkeit folgende Kriterien erfüllen: Integration in Naturschutzprojekte vor Ort, sorgfältige Projektplanung, Wirkungsorientierung, systemischer Zugang, Förderung von Naturverbundenheit, sichtbare methodische Reflexion, Mehrwert gegenüber bestehenden Projekten.

Was wir nicht fördern

Um die grösstmögliche Wirkung zu entfalten, konzentriert der Expertenrat die Mittel des Fonds auf die oben genannten Handlungsfelder. Das heisst, dass Anträge wie die folgenden nicht berücksichtigt werden können:

  • Projekte ausserhalb des Förderperimeters. Bei sinnvoller Vernetzung dürfen auch Projektteile ausserhalb des Fondsperimeters liegen.
  • Projekte von Bund und Kantonen, gesetzliche Aufträge der öffentlichen Hand
  • Projekte von gewinnorientierten Firmen bzw. Vorhaben mit kommerziellen Zielen
  • Forschungsprojekte
  • Massnahmen im Zusammenhang mit der landwirtschaftlichen Produktion, ausser wenn diese der Biodiversitätsförderung dient (z.B. Hochstammanbau)
  • Projekte im Bereich Tierschutz
  • Erschliessungsmassnahmen (Wald- und Alpstrassen, Wasserleitungen u.ä.)

Falls Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle.

Wer kann Projekte eingeben?

Der Naturfonds salzgut unterstützt Projekte von gemeinnützigen Institutionen (Vereine, Stiftungen, gemeinnützige AGs und GmbHs), von Gemeinden (politische Gemeinden, Bürgergemeinden und Ortsbürgergemeinden) sowie von privaten Initiativen, sofern sie ein gemeinnütziges Ziel verfolgen.

Antrag stellen

Erfüllt Ihr Projekt unsere Förderkriterien? Dann können Sie Ihr Gesuch online einreichen. Die Gesuchseingabetermine sind der 10. März und 10. September.

Haben Sie Fragen oder sind unsicher, ob Ihr Projekt unseren Förderkriterien entspricht?

Bitte kontaktieren Sie:

Geschäftsstelle salzgut
c/o  Pan Bern AG
Hirschengraben 24 | Postfach | 3001 Bern
Tel. 031 381 89 45 | info@salzgut.ch